Aktionen und Events der Grundschule Holnstein

MINT - Mobile Experimentiermodule

Am 9. und am 16. Januar begrüßten die Klassen 3 und 4 im Rahmen des MINT-Projektes „Mobile Experimentiermodule an Grund- und Mittelschulen“ Frau Gradl, Herrn Biehler, Frau Ertel und Herrn Hundhammer von der Uni Regensburg an unserer Schule.

In den Moduleinheiten „Temperatur 1 und 2“ konnten die Schüler in kleinen Arbeitsgruppen verschiedene Versuche (Der Flaschengeist, Die Lavalampe, Das unbrennbare Papier, usw.) zum Thema „Temperatur“ durchführen. Unter der fachkundigen Anleitung der Studenten vergingen die „Forscherstunden“ wie im Flug.

Vielen Dank an das Team der Uni Regensburg für die praktische, informative und kurzweilige Gestaltung des HSU-Unterrichts.

"Spielen macht Schule" - wir sind dabei

Die Grundschule Holnstein erhält Spielezimmer!

 

Die Bundesweite Initiative „Spielen macht Schule“ stattet unsere Schule  mit einem Spielezimmer aus und fördert so das klassische Spielen an Schulen, denn: Spielen macht schlau!

„Spielen und Lernen sind keine Gegensätze! Darum sind gute Spiele eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel“, so Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, ZNL Ulm.

 

Wir  haben uns an dem diesjährigen Aufruf der Initiative beteiligt und ein pädagogisches Konzept eingereicht, in dem wir unsere Ideen und Vorstellungen rund um ein Spielzimmer vorgestellt haben. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 202 Gewinner in allen 16 Bundesländern.

Die Initiative „Spielen macht Schule“ wurde vom Verein Mehr Zeit für Kinder und dem ZNL Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Initiative, die in diesem Jahr zum 13. Mal ausgeschrieben wurde, von den 16 Kultusministerien.

Um ein Spielezimmer für ihre Schule zu gewinnen, hatten die Grundschulen bis Juni 2019 Zeit, ihre individuell erarbeitete Bewerbung an den Verein Mehr Zeit für Kinder zu schicken. Die besten Konzepte wurden von einer Jury prämiert und die Einrichtung der Spielzimmer erfolgte im Anschluss. Die Spielwaren werden von den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie e.V. (DVSI) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mit den Gewinnern aus diesem Jahr gibt es nun bundesweit über 2.400 spielende Schulen. Weitere Informationen zur Initiative, den pädagogisch geprüften Spielwaren und Teilnahmemöglichkeiten gibt es im Internet unter: www.spielen-macht-schule.de.

 

Wir freuen uns sehr, zu den glücklichen Gewinnern zu zählen.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien durften nun alle endlich ausgiebig spielen. Einige Kinder der 3. und 4.Klasse hatten sich bereit erklärt, neue Spiele zuhause zu erproben und diese wiederum als Experten den anderen Mitschülern an diesem Tag vorzustellen. Dadurch kam jeder dazu, neues auszuprobieren und kennen zu lernen. Zwei Gruppen bauten jeweils ein großes Set Playmobil zusammen, eine andere Gruppe programmierte kleine Roboter mit Hilfe unseres Hausmeister Markus Lengenfelder. Alle anderen Kinder spielten Brett-, Karten- und Konzentrationsspiele in den offenen Klassenräumen.

Der Spielevormittag war ein großer Erfolg und wird demnächst sowie in regelmäßigen Abständen wiederholt.