Am 3. Juni hieß es auf zum Bauernhof für die Drittklässler! Gemeinsam machten wir uns auf nach Weidenwang zum Hof von Erlebnisbäuerin Frau Burger, die ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für alle vorbereitet hatte.

Zunächst ging es los mit einer Führung über den schönen Hof und auch mit einigen Verhaltensregeln. Schließlich sollten ja auch die Tiere einen schönen Tag haben. Dann teilten sich die Kinder in verschiedene Gruppen auf und erkundeten unter Anleitung jeweils einen anderen Bereich des Hofes. Auf der Obstwiese gab es einen spannenden Parcours für die Sinne, der so manche Überraschung barg. Im Pavillon mit bunten Blumen lernten die Kinder viele Kräuter und sogar essbare Rosen kennen, die sie dann auch gleich für die gemeinsame Brotzeit zu frischer und vor allem selbstgemachter Kräuterbutter verarbeiteten. Das schmeckte wirklich gut! Nach dieser Stärkung wurden die Tiere des Hofes versorgt. Beim Füttern gingen die Schülerinnen und Schüler geschäftig an die Arbeit und hatten sichtlich Spaß beim Verteilen des Heus. Das aufregendste war aber sicherlich das Melken einer zum Glück sehr braven Kuh. Vorsichtig nahmen die Jungen und Mädchen Kontakt mit der Kuh auf und streichelten sie erst einmal, bevor es dann ans Eingemachte ging und jeder das Melken probieren durfte. Das war gar nicht so einfach! Nach so vielen unvergesslichen Erlebnissen ging es glücklich zurück nach Hause. So lernte die 3. Klasse bei unserem Ausflug nicht nur viele Bereiche des Bauernhofs, sondern auch die Natur und sich selbst besser kennen.